Kleiner Engel

Jedes Wort, jedes einzelende Laut,
je mich erreicht in meiner Welt.
es zum Sinn erwacht in diesem sein,
ist es das was ich suche, das was ich fand?

Eine Welt die mich nimmt,
Eine Welt die vergisst, diese 1000 kleinen
Dingen die mich alleine erscheinen,
Die Logik der Welt die du nimmer erblickst.

Du du Geräusch das mich erbringt, in der Zeit
meiner Winde, bleibt so einsam im Unverständnis.
Doch such ich dich, mein Platz der mich nicht
verliert im Rinnsal des Chaos…

Warum gäbe ich laut, warum fing ich an
dir mir dir zu sagen in die Welt des Laut
zu gehen? Psychiatrie nannten Sie es,
helfen sollte es ihr? Geräusche ergötzen sich
In die einsame Welt, aber nicht allein.

Es passiert im Hort des vertrauen so viel,
in den Flammen meiner Sonne verbrannte es mir,
im Traum erblicke ich sie, aber niemals mir.
Masken des Laut, Masken des Rauschen.

Jeder Laut, jedes Geräusch des Fluss der Zeit
bleibt nur eins der Wunsch, im Schweigen der Laute
zu vergehn.
Wie eins im ersten sein meiner selbst, die 12 Jahre
des angefangenen Weg im Flusses. Es bravhte nichts
zu beginnen, verstehen schriehen sie.. Erzogen mich
ein Hund, im Tricksen des Spiels. Reden müsste ich.
Gaben mir glück das Geräusch und Gefühl des Krachen.

Mein Herz gebrochen, das vertrauen genommen ersetzt mit
der Maske die sie mir gaben. Um zu sein in einer Welt
zu sein die nicht zu mir gehört, verborgen in mir
tief in sein meiner selbst. Wie die tränen im verborgene
der angetrickste Spiel des Lebens.

Soll ich reden? Und niemand mich verstehen?
Soll ich schweigen? Und niemand mich sehen?
Soll ich schreien? Und niemand mich hören?
Soll ich vergessen? Und niemand mich verbergen?

Der Zwiespalt im Gedanken, der Zwiespalt
im gebrochen den Spiegel der Welt tief in
der Leere meines Schicksals in der Hand
der Klinik.

Alles fing an mit der sehnsucht der Leute in weiß.
Meine Welt ergründen, die in ihren Klang
nicht verborgen blieben darf. Sie kannten mein
Laut, formen taten sie. Was bleibt sind diese
Worte im Gedanken kreis bis heut.

Unerhörte Worte aus dem Kerker, meiner Maske
die nie meines Mundes verlässt.

ShapsCards

Heute möchte ich euch ein schon längeres Projekt von mir vorstellen. Endlich habe ich die Zeit gefunden es online zu stellen und so für jeden zugänglich zu machen.

Shapes Cards, abgekürzt SCS ist eine abstrakte Bildsprache um sein Befinden im inneren, aber auch sein Befinden mit der Außenwelt mitzuteilen. Ich selber habe Probleme meine Gefühle mit der Außenwelt adäquat bzw. Verständlich für andere mit zu teilen. In einer Kunst Therapie, lernte ich eine andere Form der Gefühls Mitteilung kennen. Die Bilder die Dort angeboten worden, sind sehr Spezial für Menschen die nicht die Probleme haben Ihr inneres und äußerliches Befinden mitzuteilen. Diese 42 Karten stellen keine Bilder im Sinne von Sonnenuntergänge, Landschaftsbildern und/oder Berge da. Sondern abstrahieren bestimmte Gefühle und zustände in 4 Grund Formen (Shapes):

  • Kreis
  • Dreieck
  • Quadrat
  • Linie

Somit soll gewährleistet sein, das auch Menschen, die diese Dinge, Sonnenuntergänge, Landschaftsbilder etc. pp, nicht so interpretieren bzw. vielleicht nicht kennen. Die Chance haben sich mit diesen Karten über Ihr innerliches Befinden mitzuteilen um so ein Überblick und die Möglichkeit zu schaffen ins Gespräch zu kommen. Verwendung Da diese Bildsprache aus 42 Karten besteht sollte im Vorfeld genau überlegt sein, ob es die Person nicht überfordert die es anwendet.

    • Im Vorfeld

Sollten Sie die Karten mit der Betreffenden Person durch gehen und schauen ob die Erklärungen zu den einzelnen Karten passt („SCS-Arbeitsblatt-Beispiel.pdf“). Wenn nicht ist es gewünscht das eine eigene Interpretation der Karte für jeden einzelnen Klienten erstellt wird. Dafür drucken Sie einfach die Vorlage aus (SCS-Arbeitsblatt.pdf).

    • Regulär

Man gibt den Klienten alle Karten. Nun darf Sie ohne gestört, unter Druck gesetzt und ohne kommentiert zu werden 2 Karten nehmen. Gibt dann die Restlichen Karten zurück. Legt dann beide Karten Vorsicht ab. Wenn die Person mag kann Sie dazu was sagen, schreiben, deuten oder malen – je nach Möglichkeit.

Blau hinterlegte Karten (bei bedarf) Es sind jeweils 4 Dreiecke, Rechtecke, Kreise und Striche. Mit denen sich eigene Bilder gelegt werden können. Um Situation darzustellen, und mit den 42 weißen Karten das innere/äußere Befinden darzustellen, bildhaft darzustellen.

Link zum Projekt: https://github.com/RoseLeBlood/ShapsCards

Kritik erwünscht und würde mich freuen wenn es wem hilft, freue mich auf eure Erfahrungen.

Bitte was ??

19023686_1884971768494790_3671864973937680744_o

Erschrecken 😨 wenn Richter wissen aus Wikipedia zitieren. Also ich bin zwar Intersexuell aber diese Intersexualität die mich betrifft nur Männer/Jungs? Ahm bitte was? Ich bin also nicht eindeutig, eindeutig Mann?! Intersexuell heißt auf Deutsch Zwischen den Geschlecht.. Andere ausgedruckt ein Mensch der schon zur Zeugung bzw der Verschmelzung von Samenzelle mit Eizelle durch ein Zufall der Natur nicht eindeutig Männlichen oder Weiblichen Geschlecht zu Ordnungsbar ist. Ist laut Amt nach der Geburt eindeutig als Mann / Junge zuordbar… Wer das medizinisch korrekt mir beweisen kann genau diesen wach verhalt bekommt ein Euro von mir…
Habe natürlich Beschwerde eingelegt und werde mit meiner Rechtsanwältin dagegen vorgehen. Und mir sagte das Standesamt in Warburg, ich solle beim ersten Antrag nicht Wikipedia zitieren, den darin stünde nur Schwachsinn. Und jetzt das Amtsgericht Paderborn darf das? Verkehrte Welt.. Auch witzig daran ist das wenn ich in Paderborn geboren wäre, und das Standesamt in Paderborn für mich verantwortlich sei, überhaupt nicht so ein hick kack gemacht werden müsse. Den die Streichung und neu Eintragung von weiblich ist dort kein Problem gewesen. Nur das Standesamt Warburg stellte sich quer… Nah danke. Können sich Standesämter bzw alle Ämter nicht mal über ihre Tellerrand kreis Stadt zusammen Setzen?

Mehr zum Thema das genau diese Argumentation falsch ist:

Musik

Der Funken im Herzen entzündet eine Kraft des Lebens,
mich vereint in der Nacht der Hoffnung.
Trotzdem bleibt eins das Gefühl einsam in dieser Nacht
des Lebens zu Wandeln.
Im Gehör nur eins was mich verbindet mit dem Freund
meiner selbst, in der Welt die mich umgibt.

So viel Laut, so viel Kraft, aber doch höre ich
nur das was ich ertragt. Im Notengenuss der Laute.

Ordnungsgemäß

Sollte Anna mal wieder was schreiben. Lang ist es mal wieder her. Genaue Tagesangabe lasse ich jetzt mal, da es sich jeden Tag um ein Tag weiter verschiebt.
Bei der Tagesstätte habe ich endlich meine Haremshose fertig gestellt. Der Stoff ist von einem altem Bettbezug. Mochte das Gefühl beim schlafen nicht des Stoffes, als Hose ist es super – der Stoff ist im Verhältnis der Seite des Vorprodukte’s auf Links verarbeitet. P1020725

Die Farben der Hose sind auf dem Bild nicht so gut zu erkennen, oben das Bündchen ist ein glänzendes – nicht glitzernd – Blauer Stoff und der Rest ist weiß, wie ein weißes DIN A4 Blatt ohne Linien.   Unten an den Füssen und oben lässt sich die Hose binden.

 

Des weiteren tat sich noch viel, mit dem stationären Wohnheim wird es wohl noch dauern. Aber ich habe ein „bedarf“ an stationärer Betreuung die nur bedingt ambulant erbracht werden kann. Somit gibt es die notlösung das ich jedes Wochenende angerufen werde um zu fragen wie es mir geht, was ich so mache etc pp. Naja ich Telefoniere überhaupt nicht gern, aber es klappt doch ganz gut. Der anrufer macht viele Pausen und fragt nicht zu viele fragen auf einmal…

Alles ist zur Zeit im Aufruhr und viele Veränderungen werden noch kommen, i hate this…

 

Grillen, Arzt und scheitern

Am Samstag habe ich gegrillt. Zu Gast waren meine Mitbewohnerin – ok die wohnt ein Zimmer weiter – und eine Freundin von der Tagesstätte. Es gab Salat von meiner Mitbewohnerin gemacht. Aus Feldsalat, Mais, Paprika, roten Bohnen und Dressing. Dazu habe ich Lachssteak mariniert, auf den Elektro Grill gegrillt und dazu Fladenbrot (Das Rezept findet ihr hier: Fladenbrot vom Grill).

Der Tag war super und super lecker. Besonders das mitbringsel der Eingeladenen. Eine schöne Blume die hat sich schon gut eingelebt. Sie duftet sehr schön ^^

Aber es gab noch mehr schönes an diesen Tag, seht das Ergebniss des Spaziergangs im Header. Der Tag war perfekt für das Fotographieren des grünes am Rande des Parkweges. Das was die meisten nur so über sehen. Schaut doch mal genauer hin, es gibt soviel schönes …

Im ganzen war das Wochenende super. Leider nicht der Montag also gestern. Wieder ein Arzt termin diesen Monat. Ein oGTT (oraler Glucosetoleranztest) es sollte geschaut werden ob der körper in der Lage ist Zucker überhaupt aufzunehmen. Für den eigentlich heute statt findenen oralen Laktosetoleranztest (oLTT). Bin heute nur nicht hingegangen. Werde ich auch nicht. Gestern war schon zu viel, die Praxis war zu voll. Alle 10 Minuten klingelten mehrere Wecker, dann der ganze Trubel saß auch so das alles mit bekommen habe – das waren nur 1 Stunde, heute sollte es 2 Stunden dauern.

Der „zusammen“ bruch kahm am Nachmittag 16 Uhr zuhause. Setzte mich nur noch hin und dann war ende, konnte mich nicht mehr bewegen. Alles zwar noch mit bekommen, die Geräusche um mich herum, und im Kopf gedacht die Schuhe zuöffnen aber nicht ausgeführt. Viel Chaos alles von den letzten Stunden sinnlos zusammen gewürfelt mit viel Fantasie Welt. So gegen 19 Uhr wieder wach und in der lage mich zu bewegen – sry wenn ich darauf nicht neher eingehe was ich fühlte, kann es nicht beschreiben! – Das heute nochmals zu machen, nein danke.

 

Fladenbrot vom Grill

Am Samstag habe ich gegrillt besonders lecker waren die Fladenbrote bzw mini Fladen. Die Herstellung ist ziemlichm einfach, probiert es aus 😉

Zutaten (8 Fladen):

  • 250 g Mehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 2x 5g Zucker
  • 2 EL mildes Olivenöl
  • 1 prise Salz
  • 1 Pkg Trockenhefe

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel Mehl, 5g Zucker, Trockenhefe und Salz mischen.
  2. Lauwarmes Wasser nach und nach zugeben, alles zu einem geschmeidigen Hefeteig verarbeiten. Bei bedarf etwas mehr Mehl und oder Wasser zugeben.
  3. Formt den Teig zu einer Kugel, legt ihn in eine saubere Schüssel und stellt die Schüssel mit der Teigkugel in den Backofen (Ofen aus lassen) für 3 Stunden gehen lassen.
  4. Nach den drei Stunden, nehmt die Schüssel mit den aufgegangen Teig aus den Ofen und gebt die 2 EL mildes Olivenöl auf den Teig und die restlichen 5g Zucker. Knettet den Teig vorsichtig und stellt ihn weitere 2 Stunden in den Backofen.
  5. Nach den 2 Stunden auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in 6-8 Kugeln aufteilen. Jede Kugel danach in runde 0,5 cm dicke Fladen ausrollen. Alle Fladen auf einem Holzbrettchen mit Mehl benetzt die Fladen abgedeckt nochmals 10 Minuten ruhen lassen.
  6. Nun die Fladen mit etwas Olivenöl bestrichen, auf den Grill leicht bräunlich von der oberen und unteren Seite grillen.
  7. Runter nehmen und essen

Guten Appetit